• DE

Meditationen nach der Tara Rokpa Methode

Die Sitzungen zur Meditation sind auf der Grundlage der Tara Rokpa Methode gestaltet, so wie sie u.a. in Akong Rinpoche (2010) „Den Tiger zähmen. Selbstheilung aus der Weisheit Tibets“ (edition steinrich), Edith Irwin (2000) „Heilende Entspannung nach der Tara Rokpa Methode“ (Theseus) und Ulrich Küstner (2010) „Tara Rokpa. Weg zu Freiheit und Mitgefühl“ (edition steinrich) nachzulesen ist. Stille, Visualisierungen, einfaches Körper spüren und freier Ausdruck mit Kunstmaterialien dienen dazu, uns selbst kennen zu lernen. Es müssen keine Voraussetzungen erfüllt sein, um teilzunehmen.